Unsere Beiträge per Mail empfangen

Finde uns auf Facebook!

Montag, 20. September 2010

Gala Neunkirchen


Was macht eigentlich eine professionelle Tanzgruppe aus? Ist es die Ausstrahlung? Die Synchronität? Oder ganz einfach die Spontanität? Um diese Frage zu beantworten schauen wir gemeinsam zurück in eine Woche voller Überraschungen. Angefangen hat die Woche folgendermaßen:
Wir schreiben Dienstag den 14.09.2010, gegen 16 Uhr erreichte die Scarabäus-Mädels eine SMS von ihrer Trainerin Alex. In dieser SMS wurde gefragt wer am Samstag den 18.09.2010 Zeit und Lust für einen Auftritt bei einer Gala in Neunkirchen hat, dem Veranstalter hatte nämlich eine andere Tanzgruppe kurzfristig abgesagt. Den Mädels war sofort klar dass sie diese Herausforderung gerne annehmen wollen. Ganz spontan meldeten sich 5 Scarabäus-Mädels. Gesagt, getan. Am Donnerstag den 16.09.2010 fand wie gewohnt das Training mit allen Scarabäus-Mädels statt. Lediglich die letzte halbe Stunde wurde für die Aufstellung und das Durchtanzen der Show genutzt. Nachdem die letzten Fragen geklärt waren freuten sich alle auf den großen Tag!
Nach 2 langen Nächten war es dann so weit. Der Auftritt bei der Gala rückte immer näher. Wie bei jedem Auftritt trafen sich die Mädels vorher im Clubheim der TGC um nochmals durchzutanzen und sich zu schminken. Als es dann bei allen hieß: Schminke und Kostüm sitzt, ging es los. Mit 2 vollbesetzten Autos (Zuschauer hatten wir auch dabei!) wurde die Gala in Neunkirchen ins Visier genommen. Da es ein ganz spontaner Auftritt war wussten die Mädels sowie ihre Trainerin nicht was sie in Neunkirchen erwartet. Ein bisschen aufgeregt und voller Vorfreude standen die Mädels dann endlich vor der Halle in der die Gala stattfand. Die Halle war so groß dass man sich erstmal erkundigen musste wo der Eingang für die Tänzer war. Ja und wer hätte es gedacht, natürlich ist für die Tänzer nur der Künstlereingang relevant! Aber wie gesagt, dieser Eingang ist nur für die Künstler! Die Trainerin so wie unsere Zuschauer mussten durch den Haupteingang. Und da die Veranstaltung Geld gekostet hat sollten diese auch bezahlen... So etwas hatten die Scarabäus auch noch nie erlebt! Nachdem das kleine Missverständnis kurze Zeit später behoben war konnten alle glücklich und zufrieden auf den Auftritt warten. Die Zuschauer, so wie die Trainerin, warteten im großen Saal und die Scarabäus-Mädels warteten in ihrer eigenen Umkleide auf den Auftritt. Der erste Eindruck der Gäste versprach dass es eine sehr edele Veranstaltung ist. Frauen in langen Kleider, Männer im Anzug und auch die Kinder waren herausgeputzt. Was würde die Mädels bei ihrem Auftritt erwarten?! Niemand wusste es... Zum Glück hatte der Veranstalter einen sehr guten Zeitplan so dass man nicht lange auf den Auftritt warten musste.
Die Mädels stellten sich auf, die Musik setzte ein und die Show konnte beginnen.
Schon beim Einmarsch hatten die Mädels das Publikum fest in der Hand. Mit jedem Lied dass einsetzte zogen die Mädels das Publikum immer mehr in ihren Bann.
Es war ein Auftritt wie ihn sich eine stolze Trainerin wünscht! Viel Ausstrahlung und Synchronität und dass bei einem sehr spontanen Auftritt! Hier gibt es das passende Video dazu:

Ihr wollt uns buchen? Kein Problem! Kontaktdaten findet ihr in der rechten Spalte auf der Startseite.

Die Scarabäus-Mädels

Donnerstag, 29. Juli 2010

WM-Tanzmob Tanz

Zur Einstimmung auf den bevorstehenden Tanzmob in der Lanxess Arena haben wir einen Tag zuvor diesen schon im TGC aufgeführt. Hier das Video dazu:

Ausschnitte von unserer Show

Hallo Zusammen,

damit ihr nun auch mal in Bewegtbild sehen könnt wie wir tanzen haben wir euch ein paar Ausschnitte von unserer Show zusammengestellt.
Ihr wollt mehr von uns sehen? Kein Problem! Bucht uns einfach für eine Veranstaltung und lasst euch überraschen! 

Sonntag, 25. Juli 2010

Wir sind mal wieder in der Zeitung


Nach dem erfolgreichen 40 jährigem Jubiläum des TGC Rot-Weiß Porz e.V. am 26.06.2010 darf natürlich ein Beitrag in der regionalen Presse nicht fehlen.


Wir freuen uns sehr über den Artikel/das Bild und bedanken und bei den Verantwortlichen des Kölner Wochenspiegel!

Donnerstag, 22. Juli 2010

Hochzeit in Waldbröl

Wir schreiben Samstag den 17.07.2010. Dieser Tag sollte für uns was neues bereit halten.
Nun aber mal von Anfang an.
Treffpunkt war wie immer das Clubheim des TGC. Nachdem alle Mädels eingetroffen waren sind wir die verschiedenen Aufstellungen durchgegangen und haben die Show nochmal durchgetanzt. Als dann vorerst alle offenen Fragen geklärt waren haben wir uns mit 2 Autos auf den Weg nach Waldbröl gemacht. Auf der Fahrt, die gute 50 Minuten gedauert hat, wurden weitere Pläne für die nächsten Shows geschmiedet. Als wir dann endlich am Pfarr- und Jugendheim in Waldbröl angekommen sind waren wir verwundert dass es noch viele freie Parkplätze gegeben hat. Wir konnten uns gar nicht entscheiden welchen wir nehmen sollten.
Nachdem dann jeder einen Parkplatz seiner Wahl gefunden hatte, haben wir unseren Aufenthaltsraum bezogen. Die große Eck-Couch lud direkt zum schlafen ein, schließlich hatten wir noch über 1 Stunde bis zu unserem Auftritt. Unsere persönliche Kellnerin Janna, ebenfalls ein Scarabäus-Mädel, hat uns mit reichlich Kuchen und Getränken versorgt. Sie war der eigentliche Grund warum wir in Waldbröl auf einer Hochzeit tanzen: Ihr Bruder hat geheiratet und hatte den Wunsch geäußert dass wir auf seiner Hochzeit tanzen. Bei sowas sind wir immer gerne dabei!
Als es dann nur noch 20 Minuten bis zum Auftritt waren haben wir uns umgezogen und geschminkt. Durch die Routine geht dies alles sehr schnell. Um kurz vor 18 Uhr sind wir dann in Richtung Bühne gegangen. Keiner von uns wusste was ihn jetzt erwarten würde. Wir wussten lediglich dass die Bühne rutschig ist und wir deshalb Barfuß tanzen. Wir gingen auf die Bühne und stellten uns auf. Unsere Trainerin Alex sagte uns diesmal ohne Mikrofon an. Jeder konnte aber verstehen was Alex gesagt hat, denn die Hochzeitsgesellschaft war nicht groß. Nach der Ansage warteten rund 40 Gäste auf den Beginn unserer Show. Die Musik setzte ein und ein besonderer Show-Auftritt ging los.
Während es Auftritts sind so einige Sachen passiert. Zum einem hat sich ein Tuch an einem Nagel an der Wand verfangen. Nachdem dieses kleine Malheur behoben war hatte sich ein anderes Tuch zwischen den Bühnenelementen verhakt. Zwei Männer der Hochzeitsgesellschaft haben dies bemerkt und sind uns zur Hilfe geeilt. Sie haben ein Bühnenelement kurz heraus geschoben, was ein fataler Fehler war. Bei den nächsten Zwei Tänzen hatte sich dieses Bühnenelement immer weiter heraus geschoben, sodass in der Mitte von der Bühne nach und nach ein Spalt entstand. Wir haben das zum Glück sehen und haben so über den Spalt hinweg getanzt. Ein anderes Problem war jedoch, dass auf der linken Seite der Bühne noch ein Rednerpult stand gegen welches einige unserer Mädels gestoßen sind. Dies waren zum einem die Vorfälle die uns während unserem Auftritts auf der Bühne passiert sind. Jetzt kommen wir dann noch zu den Vorfällen die vor der Bühne passiert sind. Also, eigentlich ist da gar nichts passiert. Die ganze Hochzeitsgesellschaft saß auf ihren Stühlen und hat uns zum Teil verwundert und verzaubert zugeschaut. Wir müssen sie mit unserer Show so in den Bann gezogen haben dass sie noch nicht einmal wussten ob sie nach jedem Musikstück klatschen sollen oder nicht. Normalerweise ist es auch so dass spätestens bei dem Lied "Maria" von Ricky Martin der ganze Saal tobt. Bei diesem Auftritt war dies aber nicht der Fall. Ohne eine Mine zu verziehen haben uns die Zuschauer angestarrt. Während unserem Auftritts haben wir uns gefragt ob die Zuschauer so etwas noch nie gesehen haben und und deshalb so verblüfft anstarren. Wir haben während der Show versucht durch direkten Augenkontakt mit den Zuschauern und viel lachen, diese zum klatschen zu bewegen. Doch der Versuch blieb erfolglos.
Nachdem die Show zu ende war haben wir nun endlich Applaus bekommen, auch wenn dieser ein bisschen verzögert war. Ein Ruf nach Zugabe haben wir nicht gehört. Erst nachdem Janna, unser Scarabäus-Mädel, noch gesagt hat dass wir auch noch eine Zugabe hätten, wurde der Applaus lauter und die Zugaben Rufe mehr. Wir stellten uns auf und fingen zur Musik an zu tanzen. Wir dachten in den ersten Sekunden dass der Applaus jetzt endlich kommen würde doch das war nicht der Fall. Auch bei der Zugabe konnte man trotz der Musik eine Stecknadel fallen hören. Was macht man jetzt nur? Unsere Trainerin Alex wusste einen Ausweg aus dieser Situation: Sie fing laut an zu klatschen und siehe da, nach ein paar Sekunden tobte der Saal wie verrückt!
Na bitte, geht doch!
Als dann auch die Zugabe sich dem Ende neigte war der Saal kaum zu halten. Bei dem Applaus den wir am Ende bekommen haben konnte man definitiv keine Stecknadel mehr fallen hören.
Nach unserem Ausmarsch gab es in unserem Aufenthaltsraum erstmal eine kleine Besprechung. Wir erzählten alle von unseren Eindrücken und was uns alles während des Auftritts passiert ist. Wir mussten alle so lachen dass einige von uns schon Krämpfe in den Wangen bekommen haben. Wir waren uns aber alle im klaren darüber dass wir nicht wussten was mit den Zuschauern bei der Show los war.
Auf unserem Weg zu den Autos haben wir noch zahlreiche Komplimente bekommen. Sie hörten sich unter anderem so an: "Mensch, dass habt ihr aber wirklich toll gemacht. Ihr seid eine richtig professionelle Tanzgruppe. Es hat sehr viel Spaß gemacht euch zuzuschauen! Wirklich klasse!"
Jetzt wussten wir auch warum während unserer Show niemand geklatscht hat, die Zuschauer waren alle so begeistert dass sie das klatschen einfach vergessen haben!

Unser Fazit: So einen Auftritt hatten wir noch nie erlebt. Wir sind dankbar darüber dass wir die Gelegenheit hatten diesen Auftritt wahrzunehmen, denn durch diesen Auftritt sind wir der Professionalität wieder ein Stück näher gekommen.
Wir freuen uns schon auf die nächsten Auftritte!

Die Scarabäus-Mädels

Freitag, 9. Juli 2010

Scarabäus tanzten in der Lanxess Arena

Unsere Deutsche Nationalelf hatte das Achtelfinale erreicht und um das zu feiern haben wir, die Scarabäus Show- & Jazzdance Company, aus dem TGC rot-weiß Porz e.V., einen Tanzmob in der Lanxess Arena veranstaltet. Mit der vollen Unterstützung des Veranstalters des Public Viewing Event ging für uns ein Traum in Erfüllung - ein Auftritt in der Lanxess Arena! 
Im Innenraum der Arena wurde auf den offiziellen WM-Song "Waka Waka" von Shakira getanzt. Die Choreografie setzte sich auch einfachen Schritten und vielen Deutschlandfahnen zusammen.
Vorab wurde dafür auf der Internetseite des
TGC Porz, sowie auf einigen anderen Internetplattformen wie Facebook,StudiVZ und MySpace eingeladen. Zum Erlernen des Tanzes war das Video im Internet zu sehen. Aufgrund der spontanen Aktion einen Tanzmob zum Achtelfinale zu veranstalten konnte das Ziel mit mindestens 100 Mittänzern aufzutreten nicht ganz erreicht werden. Es hat jedoch dafür gereicht dass wir beim Auftritt auf den Leinwänden in und um die Lanxess Arena zu sehen waren. Verfolgt wurde das Ganze von rund 35.000 Zuschauern!

Es war ein großer Erfolg mit viel Spaß!


Hier ist das Video zum Tanzmob


Wichtige Information: 
Die geplante Wiederholung des Tanzmobs findet aufgrund der 0:1 Niederlage gegen die Spanier nicht statt!

Die Scarabäus-Mädels bedanken sich bei allen die diesen Tanzmob ermöglicht haben!
*DANKE*


PS: Eine generelle Wiederholung eines Tanzmobs ist nicht ausgeschlossen. Alle Informationen findet ihr in Zukunft auf dieser Seite.

TGC Jubiläum und Tag der Offenen Tür ein großer Erfolg

Am 26.06.2010 war es nun endlich wieder soweit. Der nächste Auftritt stand vor der Tür. Bevor es aber soweit war mussten wir Scarabäus-Mädels erst noch unser gastfreundliches Talent unter Beweis stellen. Das war für uns natürlich kein Problem. Der Grund dafür: Der TGC Rot-Weiß Porz hatte 40-Jähriges Jubiläum welches direkt mit dem Tag der offenen Tür des TGC verbunden wurde. So hieß es dann ab 12 Uhr für uns Mädels Getränke verteilen, leere Gläser abräumen, Fingerfood servieren, und und und...

Gegen 15 Uhr war es dann soweit. Es wurde sich schnell umgezogen und geschminkt. Die letzten Fragen bzgl. der Aufstellung wurden noch geklärt, dann ging es auch schon los. Wir stellten uns am Eingang auf und warteten dass wir auf die Fläche gehen konnten um das zu machen was uns allen spaß macht - TANZEN!

Die Musik setzte ein und unsere neue Show begann. Ein Mix aus Pop, Salsa und RnB verzauberte das Publikum auf Anhieb. Mit jedem weiteren Song der einsetzte verzauberten wir das Publikum mehr, besonders die Kinder der Kindertanzgruppen, die sich die besten Plätze gesichert hatten, waren so sehr begeistert dass ihre Augen immer mehr anfingen zu funkeln. Nach guten 8 Minuten war die Show dann vorbei, abgerundet wurde das Ende unserer Show mit einem tobenden Applaus.

Doch sollte das wirklich alles sein?

Natürlich nicht! Nach einer kurzen Pause ging es mit einer Überraschung für den TGC weiter. Nur wir Scarabäus-Mädels wussten was jetzt kommt. Unsere Trainerin Alex und das Scarabäus-Mädel Michèle enthüllten die Überraschung - ein Tanzmob in der Lanxess Arena beim Public Viewing am darauf folgenden Tag! Jeder der Zeit und Lust hatte konnte mitmachen. Damit die Zuschauer auch wussten was beim Public Viewing getanzt werden soll haben wir den Tanzmob-Tanz als Zugabe getanzt. Getanzt wurde natürlich auf den offiziellen WM-Song "Waka Waka" von Shakira und das sogar mit Deutschland-Fahnen.


Auch bei diesem Tanz war das Publikum wieder voll und ganz auf unserer Seite! Ob und wieviele Zuschauer am nächsten Tag bei dem Tanzmob in der Lanxess Arena mitgemacht haben erfahrt ihr im nächsten Beitrag.


Die Scarabäus-Mädels

Freitag, 25. Juni 2010

WM Tanzmob in der Lanxess Arena

Deutschland steht im Achtelfinale und das muss gefeiert werden!!! Dafür veranstalten wir am Sonntag den 27.06.2010 einen Tanzmob in der Lanxess Arena beim Public Viewing. Alles was ihr dafür machen müsst ist folgendes: 

  1. Choreo lernen 
  2. Freunde davon überzeugen 
  3. Deutschland-Fahne mitbringen bzw. noch besorgen.
Wir treffen uns am Sonntag den 27.06.2010 um 12.30 Uhr vor der Arena am Henkelmännchen. Da werdet ihr alle wichtigen Infos erhalten. Grobplanung ist dass wir zwischen 14 Uhr und 14.45 Uhr tanzen. Damit der Tanzmob auch in der Halle bemerkt wird brauchen wir mind. 100 Leute!!! Bitte Bitte, sprecht eure Freunde an und ladet diese auch in die Gruppe ein!!! Weitere Infos findet ihr bei StudiVZFacebook oder MySpace.

Hier seht ihr wie es aussehen soll.




Mittwoch, 26. Mai 2010

Hochzeit in Gelsenkirchen

Am Samstag den 22.05.2010 war es endlich soweit, ein ehemaliges Scarabäus-Mädel hat geheiratet. Bei der anschließenden Feier durften die Scarabäus-Mädels natürlich nicht fehlen. Einziges "Problem": das Brautpaar wusste gar nichts von unserem Auftritt, umso größer war anschließend die Freude. Aber nun mal von Anfang an.

Als wir die Informationen bekommen haben dass unser Scarabäus-Mädel Silke heiratet war für uns direkt klar dass wir auf der Hochzeit tanzen werden. Da Silke aufgrund ihrer Arbeit nicht mehr bei unserem Training dabei sein konnte, hat sie von unseren Vorbereitungen für den Auftritt nichts mitbekommen. Wir haben so jeden Donnerstag die aktuelle Show sowie das "Music-Stück" geübt.

Voller Vorfreude haben wir uns dann am Samstag den 22.05.2010 gegen 18 Uhr im TGC getroffen. Haben nochmal durchgetanzt und dann ging es auch schon los. Mit zwei Autos ging es auf mehr oder weniger direktem Weg nach Gelsenkirchen ins Schloss Berge. Dort angekommen haben wir uns umgezogen und geschminkt. Danach hieß es dann: warten, warten, warten... Kurz nachdem der Hauptgang serviert worden ist war es dann soweit. Unsere Trainerin Alex schnappte sich das Mikrofon und sagte uns an. Wir konnten es kaum noch abwarten endlich in den Saal einzumaschieren und zu tanzen! Endlich ging die Musik an und wir maschierten ein. Schon beim Einmarsch hat der Saal getobt. An der Tanzfläche angekommen stellten wir uns alle auf und die Show begann. Mit jedem Song der eingespielt wurde tobte der Saal mehr. Nach der Show war allen klar dass die Zugabe nicht fehlen darf. Gesagt, getan! Nach dem sehr gut gelungenen Auftritt haben wir uns dann alle zusammen das Feuerwerk draußen vor dem Schloss angeschaut. Es war einfach wunderschön!

Doch was ist mit dem "Music-Stück"? 

Nach dem Feuerwerk haben sich unsere alteingesessenen Scarabäus-Mädels für den nächsten Auftritt umgezogen. Kurz nachdem der Nachtisch serviert worden ist hat unser Scarabäus-Mädel Caro den nächsten "Überraschungsauftritt" angesagt. Unsere Scarabäus-Braut Silke war jetzt total überrascht! Da es sich dabei um ein Stück handelt was schon gute 15 Jahre alt ist hatte Silke nie damit gerechnet dass dies auf ihrer Hochzeit von uns getanzt wird. Jetzt fragt ihr euch bestimmt warum wir ein 15 Jahre altes Stück auf der Hochzeit tanzen. Ganz einfach:
  1. es ist ein wunderschönes Stück
  2. Silke hatte damals bei dem Stück mitgetanzt
Nach dem Auftritt war Silke so überwältigt dass kurz darauf eine riesen Gruppenumarmung stattfand.

Für das Brautpaar sowie für uns war es ein sehr schöner und gelungener Abend mit vielen Überraschungen und Freudentränen.

Wir wünschen dem Brautpaar alles Liebe und Gute für die gemeinsame Zukunft. Auf dass alle euere Träume und Wünsche in Erfüllung gehen!

Euere Scarabäus-Mädels

Donnerstag, 15. April 2010

Erstes Training nach den Ferien

Hallo Zusammen,

nach einer kleinen Pause gibt es mal wieder etwas neues von uns.
Heute hatten wir zum ersten Mal nach den Osterferien wieder Training und natürlich haben wir auch ein neues/altes Stück gelernt. Für die Neugierigen unter euch findet ihr unten das Video.

Viel Spaß beim gucken/hören.

Freitag, 5. März 2010

Aufwärmtraining mit Rihanna

Hallo Zusammen,
heute stellen wir euch einen weiteren Song unseres Aufwärmtrainings vor. Bei diesem Song wird gedehnt sowie die Haltung verbessert. :)
Viel Spaß!

Dienstag, 23. Februar 2010

Aufwärmtraining

Nun habt ihr schon eine Ahnung auf was wir immer so tanzen. Aber was ist mit dem Aufwärmtraining? Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:

Samstag, 20. Februar 2010

Neugierig?!

Seid ihr nun nach den Songs von unserer Show und Zugabe neugierig geworden und wollt wissen auf was wir aktuell tanzen... Dann haben wir hier einmal eine kleine "Playlist" für euch zusammengestellt.



Freitag, 19. Februar 2010

Zugabe

Wem unsere Show nicht genug ist hat jetzt die Möglichkeit die Zugabe zu hören!

Link: Ne-Yo-Closer

Mittwoch, 17. Februar 2010

Unsere Show 2009/2010

Damit ihr eine Ahnung habt auf welche Songs wir tanzen ist hier ein Video von unserer Show.

Viel Spaß!
Link: Scarabäus Show 2009/2010

Dienstag, 16. Februar 2010

Es geht wieder los!

Nach den Karnevalstagen laden die Scarabäus-Mädels wieder zum Training ein!

Wer nach Aschermittwoch immer noch Lust zu tanzen hat ist bei uns HERZLICH WILLKOMMEN! Wir freuen uns über jeden der Freude am Tanzen hat. Also komm am Donnerstag den 18.02.2010 ab 18.30 Uhr zu uns ins Clubheim des TGC Rot-Weiß Porz in Urbach. Es erwarten Dich aufgeschlossene, feundliche, sympathische, nette, dynamische und tanzbegeisterte Mädels!

Bei Intersse melden oder am Donnerstag vorbei kommen. 

Wir freuen uns auf Dich!

Die Scarabäus-Mädels

Mittwoch, 10. Februar 2010

Legendärer Auftritt der Scarabäus-Mädels

Am 07.02.2010 war es wieder soweit. Die Scarabäus-Mädels hatten einen legendären Auftritt im Aegidium in Wahn. 

Nun aber mal von Anfang an. 
Wie zu jedem Auftritt treffen wir Mädels uns im Clubheim des TGC Rot-Weiß Porz in Urbach um nochmal in Ruhe alles durchzugehen. Letzte Fragen bzgl. der Aufstellung, des Ablaufs u.ä. werden noch geklärt. Dann wird sich umgezogen und geschminkt. Dank der Unterstützung und Leistungsbereitschaft von Freunden unserer Trainerin brauchen wir uns um die Anfahrt keine Gedanken zu machen. 
Auf Los gehts Los! Innerhalb von 10 Minuten waren wir im Aegidium in Wahn eingetroffen und mussten dann noch eine gute halbe Stunden warten da vor uns noch Uwe Engel auf der Bühne performt hat. Diese Zeit blieb aber nicht ungenutzt. Neben spontanen Tanzeinlagen, u.a. die Thriller Choreografie zur Karnevalsmusik! :), haben wir uns noch aufgewärmt. Dann war es endlich soweit. Wir standen nur noch knappe 5 Meter von der Bühne entfernt! Die Vorfreude/Anspannung/Nervosität war bei einigen deutlich zu erkennen. Um sich abzulenken haben wir noch ein schönes Foto machen lassen...

 

Kurz danach ging es auch schon los! Die Musik fing an und wir maschierten ein! Was für ein Gefühl. Aber es wird noch besser! Auf der Bühne angekommen stellten wir uns auf und die Show begann. Ein Mix aus Pop, RnB und Latin verzauberte die Zuschauer im Saal in Sekunden.

 



Nach guten 8 Minuten war die Show auch schon wieder vorbei, doch so schnell wollten uns die Zuschauer im Aegidium nicht gehen lassen. Sie wollten noch eine Zugabe! Nichts leichter als das. Wir stellten uns auf und schon ging es los.



Kurz nach Beginn der Zugabe passierte das Unfassbare: Die Sicherung im Saal ist rausgeflogen - die Folge: Musik und Licht hatten keinen Strom mehr! 
Manche werden jetzt sagen "Oh Gott! Was habt ihr dann gemacht?" 
Was soll man denn schon weiter machen? Wir haben uns davon nicht irritieren lassen und haben weitergetanzt! Die Zusschauer trauten ihren Augen nicht und haben uns tatkräftig unterstützt. Nachdem die Sicherung wieder drinne und der Strom wieder da war gab es noch eine zweite Zugabe, diesmal mit Musik und Licht.



 

Fazit des Auftritts: 
Ein sehr gelungener und legendärer Auftritt den man so schnell nicht vergessen wird!

Damit wir demnächst auch bei weiteren Veranstaltungen unser professionelles Können unter Beweis stellen können freuen wir uns über weitere Anfragen.

 
Die Scarabäus-Mädels