Unsere Beiträge per Mail empfangen

Finde uns auf Facebook!

Montag, 20. September 2010

Gala Neunkirchen


Was macht eigentlich eine professionelle Tanzgruppe aus? Ist es die Ausstrahlung? Die Synchronität? Oder ganz einfach die Spontanität? Um diese Frage zu beantworten schauen wir gemeinsam zurück in eine Woche voller Überraschungen. Angefangen hat die Woche folgendermaßen:
Wir schreiben Dienstag den 14.09.2010, gegen 16 Uhr erreichte die Scarabäus-Mädels eine SMS von ihrer Trainerin Alex. In dieser SMS wurde gefragt wer am Samstag den 18.09.2010 Zeit und Lust für einen Auftritt bei einer Gala in Neunkirchen hat, dem Veranstalter hatte nämlich eine andere Tanzgruppe kurzfristig abgesagt. Den Mädels war sofort klar dass sie diese Herausforderung gerne annehmen wollen. Ganz spontan meldeten sich 5 Scarabäus-Mädels. Gesagt, getan. Am Donnerstag den 16.09.2010 fand wie gewohnt das Training mit allen Scarabäus-Mädels statt. Lediglich die letzte halbe Stunde wurde für die Aufstellung und das Durchtanzen der Show genutzt. Nachdem die letzten Fragen geklärt waren freuten sich alle auf den großen Tag!
Nach 2 langen Nächten war es dann so weit. Der Auftritt bei der Gala rückte immer näher. Wie bei jedem Auftritt trafen sich die Mädels vorher im Clubheim der TGC um nochmals durchzutanzen und sich zu schminken. Als es dann bei allen hieß: Schminke und Kostüm sitzt, ging es los. Mit 2 vollbesetzten Autos (Zuschauer hatten wir auch dabei!) wurde die Gala in Neunkirchen ins Visier genommen. Da es ein ganz spontaner Auftritt war wussten die Mädels sowie ihre Trainerin nicht was sie in Neunkirchen erwartet. Ein bisschen aufgeregt und voller Vorfreude standen die Mädels dann endlich vor der Halle in der die Gala stattfand. Die Halle war so groß dass man sich erstmal erkundigen musste wo der Eingang für die Tänzer war. Ja und wer hätte es gedacht, natürlich ist für die Tänzer nur der Künstlereingang relevant! Aber wie gesagt, dieser Eingang ist nur für die Künstler! Die Trainerin so wie unsere Zuschauer mussten durch den Haupteingang. Und da die Veranstaltung Geld gekostet hat sollten diese auch bezahlen... So etwas hatten die Scarabäus auch noch nie erlebt! Nachdem das kleine Missverständnis kurze Zeit später behoben war konnten alle glücklich und zufrieden auf den Auftritt warten. Die Zuschauer, so wie die Trainerin, warteten im großen Saal und die Scarabäus-Mädels warteten in ihrer eigenen Umkleide auf den Auftritt. Der erste Eindruck der Gäste versprach dass es eine sehr edele Veranstaltung ist. Frauen in langen Kleider, Männer im Anzug und auch die Kinder waren herausgeputzt. Was würde die Mädels bei ihrem Auftritt erwarten?! Niemand wusste es... Zum Glück hatte der Veranstalter einen sehr guten Zeitplan so dass man nicht lange auf den Auftritt warten musste.
Die Mädels stellten sich auf, die Musik setzte ein und die Show konnte beginnen.
Schon beim Einmarsch hatten die Mädels das Publikum fest in der Hand. Mit jedem Lied dass einsetzte zogen die Mädels das Publikum immer mehr in ihren Bann.
Es war ein Auftritt wie ihn sich eine stolze Trainerin wünscht! Viel Ausstrahlung und Synchronität und dass bei einem sehr spontanen Auftritt! Hier gibt es das passende Video dazu:

Ihr wollt uns buchen? Kein Problem! Kontaktdaten findet ihr in der rechten Spalte auf der Startseite.

Die Scarabäus-Mädels